0
0
00
Ivo

Hallo, mein Name ist Ivo. Aber hier erst einmal einiges über mich.

 

 

Ivo

 

von Helkenberg

 

 

* 29.03.2003

 

 

 

Zuerst erzähle ich Euch mal wieso ich überhaupt hier bin.

Na, das war so: Mein Sohn der MacAllan, hat ja laut den Gesprächen, die ich so mithören konnte,

 

das ultimativste, aufregendste Leben geführt, das ein Kater so haben kann.

Petra und Petra, ja das ist Lustig. Beide heißen nämlich Petra, so kann ich mich nicht vertun!

Ha, ha, ha.....

 also die Beiden haben des Öfteren zusammen telefoniert und ich nicht dumm, hab natürlich gelauscht. Leider nicht immer alles. Aber das was ich gehört habe, hat eigentlich gereicht..... Petra hat dann erzählt, das MacAllan wieder mal eine Maus, Ratte, Eichhörnchen, Kaninchen, Wiesel und, und, und ....angeschleppt hat.

Da hab ich mir nur gedacht, was für ein Leben. Bei mir gibt es nur Mäuse. Wo holt der Junge sich die Beute her? Das würde ich auch mal gern erleben, diese Auswahl. Na, und weil nun leider mein Sohn MacAllan am 13.07.2010 die Regenbogenbrücke betreten hat und Nikita und die Beiden allein sind, war guter Rat teuer. Was tun? 

 

Tja, hab ich mir gedacht. Hier bei Petra und Jörg wird es mir langsam doch zu laut und zu eng und außerdem komme ich langsam ins beste Kateralter, bei Dosenöffnern würde man sagen, in die

 

Midlife Crisis.

 

Wie äußert sich die Midlife Crisis bei mir: von Stimmungsschwankungen, Grübeleien, innerer Unsicherheit, Unzufriedenheit mit dem bisher Erreichten (beruflich - Chef,
partnerschaftlich - Kassiopeia, familiär - wird immer größer) bis hin zum Lebensinn.

 

 Mittlerweile haben meine beiden Ernährer hauptsächlich Jungvolk. Die jungen Dinger sind zwar ganz nett, aber in meinem Alter auch nicht mehr so mein Fall. Nikita könnte mich noch reizen, sie ist jünger als ich, aber auch noch nicht zu alt. Also muss ich das jetzt nur noch Petra und Jörg beibringen, das ich hier nicht meinen Lebensabend verbringen möchte und ich jetzt im Zweiten Frühling bin. Die Beiden sind ganz tolle Futterbeschaffer. Aber eben nurrr meine Dosenöffner.

 

 

 

 

Also was muss ich tun, das die Beiden mich zu Bernd, Petra und Nikita bringen.

 Ich glaube, ich mische hier das Jungvolk mal so richtig auf. Ich werde sie jetzt alle Ärgern auf Teufel komm raus.

 Ich muss sagen, ich habe es geschafft.

 Ich hab Petra und Jörg solange geärgert bis sie die Nase voll hatten. Erst haben sie mir gedroht, wenn Du nicht aufhörst kommst du zu Bernd und Petra.

 Ich hab natürlich weitergemacht, was hab ich denn von Eurem drohen. Ich willlll weeeg!!!!!

 Ich hab jetzt so richtig aufgedreht. Wie sagt man so schön? " Die Sau raus gelassen."

 Nun war es endlich so weit. Jetzt kam der Spruch:

 "So Ivo, das reicht jetzt, das hast Du jetzt davon. Ich hab bei Petra angerufen. Die Beiden sind bereit dich aufzunehmen."

 

"Juhuuuuuuuuuuuuu, endlich!

 

 Waren Jörg und Petra jetzt aber lange schwer von Begriff. Das hat aber gedauert, bis die Beiden gepeilt haben, das ich schon lange darauf hingearbeitet habe, endlich bei Bernd, Petra und Nikita meine Zelte aufschlagen zu können.

 

Jetzt ist meine Zeit gekommen!  Ich kann auch Mäuse, Ratten, Eichhörnchen, Wiesel,

Kaninchen und, und, und ....anschleppen.

 

Gesagt, getan.  

 

    Am  24.09.2010 bin ich bei Bernd, Petra und Nikita eingezogen.

 

Aber so einfach war das gar nicht.

 

 

Auf dem ersten Foto seht Ihr mich noch ganz durcheinander, ich bin gerade erst bei Petra und Bernd angekommen. Ich weiß zu dem Zeitpunkt noch gar nicht, ob ich hier bleiben möchte.

 

 

 

Ihr möchtet wissen warum?

 

Schaut Euch mal das zweite Bild an.

 

 

 

Pah, ist die Nikita nicht imposant, wie sie so von oben herab zu mir runter schaut. 

 

Meine Hobbys sind im Moment noch, mich unsichtbar machen: 

 

Ob ich ein Maine Coon - Mäusejäger bin wird sich noch heraus stellen. Aber meine Farben sind black-tabby-cl. / white.

 

Jetzt muss ich erst einmal warten bis ich raus darf. Petra und Bernd sind der Meinung ich muss mich zuerst einmal eingewöhnen.

 

 

Halloooo, ich willllll raus!!!!

 

  

 

 

 Ich kann es kaum erwarten in den Garten zu laufen.

 

 

 Am Mittwoch den 29.09.2010 um 20.30 Uhr bin ich das erste mal mit Petra

an der Leine spazieren gegangen.

 Pah, war das doof. Ich durfte nur da hin, wo sie es für gut befunden hat. Ätzend!!!!

Aber gut, sie hat das Sagen, noch!!!

 

 

 

 

 

Morgens hatte sie es schon einmal versucht. Aber dieser Versuch ist fehlgeschlagen.

 

Ich hatte Bammel und hab mich aus dem Geschirr befreit.

 Ich hatte allerdings Pech, denn.....ich war noch im Wohnzimmer. Schnell hat sie dann die Terrassentür zugeschlagen.

 Nachmittags wollte sie es noch einmal probieren. Ich hatte das Katzengeschirr schon um.

 Da kam doch dieser doofe Tom um die Ecke und hat Nikita gejagt.

 Wer ist Tom? Bei Gelegenheit werde ich sehen das ich mal ein Bild von Tom und Lilly bekomme.

 

Wie ich erkennen konnte, handelt es sich bei Tom um so ne Art Neufundländer oder Berner-Senn-Hund. Wie dem auch sei, der Tom hat Nikita erst einmal gejagt und für mich hatte sich der Ausflug in den Garten dann erledigt.

Lilly ist so eine Art Bordercolli aber total lieb. Sie darf auch bei uns essen und in die Wohnung.
Nikita und ich haben nichts dagegen wenn sie durch die Terrassentür kommt.

 

 

 

 

 Am liebsten wäre ich da schon durch den Garten gedüst. Aber eins verspreche ich Euch, die Rasse von Tom werd ich auch noch ausfindig machen. Ich hab jetzt nämlich vor öfters im Garten meine Runde zu drehen und mein Seniorendasein bei Bernd, Petra und Nikita zu verbringen.

Wenn Ihr wissen möchtet, wo ich bis zum 23.09.2010 gelebt habe, müsst Ihr auf die Seite von

http://www.feli-care.de/index.htm

 

gehen.

 

Und es geht weiter.

 

Ein kleiner Auszug aus meinem Tagebuch ab 03.10.2010:

 

 

 

03.10.2010 Nikita und ich haben heute zum Ersten Mal gemeinsam auf der Mauer gesessen und in den Garten geschaut. Ich habe es genossennnn! 

 

 

04.10.2010 haben Nikita und Ich das erste Mal genaselt.

 

 Wie???, Ihr wíßt nicht was naseln ist?

 Ganz einfach; Niki hat gleichzeitig mit mir, also Nikita an meiner Nase und ich an Nikitas Nase geschnüffelt. War das schöööönnnnnn. So ganz ohne Knurren oder Fauchen. Einfach schöööööönnn.

 Mittlerweile glaube ich, mein allerliebster Sohn MacAllan hat gespürt das sein Vater (ich) ein neues Zuhause suche. Ich will jetzt nichts Verkehrtes sagen. Aber alles hat wohl seine Bestimmung.

 Ich sage jetzt aber bewusst, ich genieße es jetzt hier bei Bernd, Petra und Nikita zu sein. Nikita und ich akzeptieren ..... und vertragen ..... uns, mal mehr......  mal weniger.

 

Am 05.10.2010

 

Heute war ich wieder mit Nikita und Petra im Garten. Ich wie gestern und an den anderen Tagen davor natürlich auch an der Leine.

 

 

 

06.10.2009

 

Nikita und ich haben Petra geärgert.

Nikita ist bei der Firma in den Garten gegangen und hat sich dann im Lager versteckt. Obwohl Petra gerufen hat, ist sie nicht gekommen. Ich glaube, die war sauer auf Petra. Es war so, das Petra mich an die Leine genommen hat und mich vor Nikita in den Garten gelassen hat . Tja, sag ich da nur, Pech gehabt. Aber Nikita war da natürlich sofort wieder eingeschnappt. Die macht so richtig ein auf Diva. Voll doof. 

Als ob es schlimm ist, dass ich zuerst im Garten rumlaufe. Echt! 

 

 

Petra hat mich an der langen Leine laufen lassen und zwischen durch das Leinen Ende auch mal auf den Boden gelegt. Sie wollte antesten ob ich die Düse mache.

 

Ich doch nicht!!!

Im Nachbargarten hat dann jemand den Rasenmäher angeworfen, eh das war so laut, das ich dachte der will mich ummähen. Ich habe Fersengas gegeben was das Zeug hält. Und die Leine hinter mir her und das Beste, Petra auch. 

 

Sie wollte auf die Leine treten, damit ich nicht in die verkehrte Richtung laufe.

 

Und sie war schneller als ich. Tja, das war es an dem Tag dann erst einmal mit Frischluft.

 

 

 

Aber auch das habe ich genossen. Wir saßen vereint auf der Fensterbank und schauten in einen Teil des Gartens.

 

Das ist jetzt mein neues Zuhause. 

 

 

 

Heute haben wir den 08.10.2010 und die Beiden haben mir versprochen das wir heute  rausgehen, nur in den Garten aber ohne Leine. Ja ihr habt richtig verstanden "ohne Leine".

 

Allerdings nur für kurze Zeit, weil es schon anfing dunkel zu werden.

 Am Samstag den 09.10.2010 so gegen 17.00 Uhr war es dann endlich soweit Nikita und ich sind ohne Leine in den Garten gelassen worden. Ein Aufpasser war immer schön in meiner Nähe.

Hallo, da ist doch eine Maus, ich hinterher.

Ich war eine ganze Zeit mit dem hinterher Rennen beschäftigt und mein Aufpasser hat dann wohl gemeint sich einen Kaffee holen zu können. Das war sein Fehler, denn die Maus hatte das Weite gesucht und ich auch. Das war dann so gegen 17.30 Uhr.

Als Petra so gegen 21.50 Uhr nach Hause gekommen ist, hat sie sich gewundert das Bernd vorne an der Haustür stand.

Bernd hatte Petra anscheinend vermisst.

Nee, nee meine Freunde, nicht Petra, sondern mich. Ich war immer noch nicht zu Hause.

Ich wurde gerufen, es wurde mit Leckerchen gelockt. Pustekuchen. Bernd, du hast das Zaubermittel noch nicht entdeckt mein Lieber.

Petra kam in den Garten, ich weiß auch nicht wie sie das macht. Aber wenn Petra ruft, kann ich nicht anders, ich muss zu Ihr.

Und zum Dank geht sie jetzt öfters mit mir in den Garten oder lässt mich raus. Denn sie weiß ja, bei ihrem Rufen komm ich sofort. Hier einige Bilder.

Einmal ums Haus rum.


 
 Auf Erkundungstour, Mensch ist das ein großer Garten   

               

Und weiter geht's. Hier erkunde ich den Obstgarten plus Kräuterspirale.

 

 

 

 

  Und weiter geht es. Mal sehen wie ich mich so einlebe bei den Dreien.

Weiteres später.

Hallo Ihr Lieben, es sind wieder einige Tage ins Land gegangen und bei uns hat sich so einiges geändert. Hier einige Bilder. 

Die Kräuterspirale in neuer Form

 

Blumen für die Insekten 

 

Der Obstgarten 

 

Das Vogelhaus in Wildblumen eingebettet.

 

  

 

 

 

Der Vorgarten

 

 

 

und in jedem Durchgang ein Tor um die großen Hunde aus dem Garten zu halten, weil Nikita nicht mehr so schnell ist.

zurück 

 

Diese Webseite unterliegt dem Copyright © 2007 [Sonntagskatzen] und ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte sind uns vorbehalten, kopieren und verwenden von Inhalten und Photos sind verboten.

Stand: 17. Juli 2014