0
0
00
Nikitas Rettung

Nikitas Rettung

Na, das ist doch mal ne Überschrift. 

Aber wie Ihr Euch denken könnt, steckt auch was dahinter.

Hier erzähle ich

 

 

Euch die Geschichte von Nikitas Rettung oder auch, wie Nikita fliegen lernt.

 

Ja, unsere Nikita, was die geritten hat, wissen wir auch nicht, aber sie hat doch gemeint, mit uns verstecken spielen zu müssen. Sie kam eines Abends, trotz rufen nicht nach Hause.

Ich habe sie überall gesucht, ich war an jedem ihrer Lieblingsplätze. Vergeblich!!!!

Ab und zu war mir als hätte ich sie gehört. Aber ich konnte sie nirgendwo entdecken.

Ich habe sie die ganze Nacht draußen gesucht.

Rein, zwischendurch mal etwas essen, Stärken muss ja auch mal sein, raus und weiter suchen.

Nichts!!!!

Keine Nikita zu sehen. Aber halt, ich hör sie doch!!!!

Am nächsten Morgen (von schlafen konnte in dieser Nacht keine Rede sein), hörte ich, wie Nikita maunzte, Petra hörte es auch.

 Das Mauzen kam aus dem Wald. Petra bat Stefan um Hilfe und beide fingen nun an nach Nikita zu suchen, auch Stefan hatte Nikita von seiner Wohnung aus gehört, natürlich haben die Beiden (mittlerweile war es schon etwas hell geworden) Nikita entdeckt. 

Nikita saß in einem sehr hohen Baum  (die Augen leuchteten beim Anstrahlen mit der Taschenlampe)

ca. 17 Meter hoch plus Baumspitzen.

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei Stefan für seine Hilfe bei der Suchaktion bedanken.

 

Jetzt stellt sich nur die Frage, was oder wer kommt als nächstes?

 

Baumkletterer !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ins Internet und siehe da, Baumkletterer gibt es wirklich. So jetzt einen in der Nähe. Wie kommen wir daran? Petra rief dann bei einem Baumkletterausbildungsbetrieb an und der gab ihr dann zwei Handynummern.

 

Die erste Nummer wurde angerufen und der junge Mann sagte ihr sofort zu, uns zu helfen.

 

Die jungen Männer Frederik und Klaus kamen und

 

 fingen mit den Vorbereitungen an.

 

 

 

 

 

 

 

   

Die ganze Aktion hat dann ca. 1 1/2 Stunden gedauert und hier die Bilder:

Klaus sicherte und Frederik kletterte. Ob das immer so ist, müsst ihr sie selber fragen.

 Dann konnte der Aufstieg in ca. 17 Meter Höhe stattfinden.

  

 

 

 

 

 

 

  

Nun, habt ihr Nikita schon entdeckt?

Noch ca. 4  Meter klettern über ihm.        Jetzt noch 1 Meter über ihm.

  

 

 

 

 

 

 

  

Ja, genau, direkt neben dem Kopf von Frederik Bleks.

  

 

 

 

 

  

Von Angesicht zu Angesicht, schau mir in die Augen Kleine.

  

 

 

 


Jetzt noch die Transportbox und .....

  

 

  


 

 

Pustekuchen, Nikita geht natürlich noch höher, schön in die Baumkrone!!!!

 

 

 

  

Nur nicht helfen lassen. 

Ihre Retter noch ein bischen arbeiten und schwitzen lassen.

Die hat vielleicht Nerven......

 

Ja, wer nicht in die Box will der muss Fliegen lernen!!!!!

 Wie ihr hier sehen könnt, wurde mit einer roten Stange nachgeholfen.

 Allerdings in kleinen Schritten und nach Absprache mit unseren Dosenöffnern.

 

 

 


 

 

Komm Mädchen noch einen Ast tiefer. Trau dich. 

Du schaffst das schon!!!

 

 

Jetzt nicht auf dem Ast ausruhen, das letzte Stück muss du auch noch runter.

 


Nikita landete dann auf dem Dach und konnte von Bernd herunter geholt werden.

Ist ja noch mal gut gegangen,

 Frederik Bleks klettert abwärts,

 mit der Genugtuung ein Katzenleben gerettet zu haben.

 Ach ja, falls ihr euch fragt:

 "Wer ist denn nun Nikitas Fluglehrer?"

 Natürlich Frederik!!!

 Vielen Dank an Frederik und Klaus!!!!!

 Falls jemand Hilfe von Frederik und Klaus gebrauchen kann,

 hier ist Frederik Bleks Link

 

 www.bleks-baumpflege.de

 

zurück

 

 

Diese Webseite unterliegt dem Copyright © 2007 [Sonntagskatzen] und ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte sind uns vorbehalten, kopieren und verwenden von Inhalten und Photos sind verboten.

Stand: 17. Juli 2014